24

Etappe 24

St. Pöltner Hütte - Felbertauernstraße

Eckdaten der Etappe

Distanz: 19,90 km
ø Gehzeit: 7,0 h
Hm Aufstieg: 739 m
Hm Abstieg: 1.561 m
Höchster Punkt: 2.619 m
Tiefster Punkt: 1.597 m
Schwierigkeit: Mittel

Beschreibung der Etappe

 

Nach dem Start (vor Sonnenaufgang) bei der St. Pöltener Hütte beginnt nach der Messelingscharte, 2563m,  eine Seenkette: Grauer-, Schwarzer- und Grüner See. 800 m unterhalb quert der Autoverkehr der Felbertauernstraße den Alpenhauptkamm. Die folgende Strecke bis zum Dabersee scheint von Titanen gepflastert. Felsblockzonen prägen die Landschaft, Balance und Augenmaß ist gefragt. Die Abzweigung zur Donabaumscharte (2700m) eröffnet eine alpine variante zur Granatscharte. Siehe Etappe 24a. Die Hauptmerscharte und die Wilde Manderscharte lenken zum Schändlasee, der  die Bergwanderer von den Bergsteigern trennt. Bewacht vom Karl Fürst Biwak, ½ Stunde oberhalb.

Die Bergwanderer setzen fort mit einem 1000 m Abstieg in das Landecktal bis zur Felbertauernstrasse als Tagesendpunkt (Bushaltestelle Untere Taxach Alm  1365m - 2 Std.) Von hier aus gibt es die entweder die Möglichkeit dem Tauernbach Tal einwärts 6km auf einem Wanderweg bis zum Matreier Tauernhaus zu folgen oder eine Transportmöglichkeit zu organisieren (Buslinie, Taxi, per Anhalter).

 

1 Alternative Etappe (Bergsteiger Variante)

Etappenwetter für

Samstag, 25.03.2017

sonnig, heiter

2°/14°

3 Tagesprognose