23 a

Etappe 23 a

Neue Prager Hütte - St. Pöltnerhütte

Eckdaten der Etappe

Distanz: 14,60 km
ø Gehzeit: 6,0 h
Hm Aufstieg: 994 m
Hm Abstieg: 1.315 m
Höchster Punkt: 2.772 m
Tiefster Punkt: 2.186 m
Schwierigkeit: Mittel

Beschreibung der Etappe

 

Der St. Pöltener Westweg ist eine königliche Etappe, bei der seine Majestät, der Großvenediger, fast bis zum Ende des Tages dominiert. Bei der Alten Pragerhütte (unbewirtschaftet) besteht die Möglichkeit (Variante),  über den Gletscherschaupfad zum Salzbodensee und begleitet vom wild fallenden  Schlatenbach hinab ins Tal zum Innergschlöß zu gelangen. (siehe Etappe 18 C). Wer weiter auf dem Höhenweg bleibt, gelangt zum Viltragenbach (Wildbacherlebnis). Dort erfolgt der Wechsel in die Granatspitzgruppe (Abschnitt VI). Es folgt der Aufstieg zum Zeigerpalfen (2506m) mit großer Aussicht auf die östliche Venedigergruppe. In dieser Höhenlage wandern wir anschließend ohne wesentliche Höhenunterschiede 2-3 Stunden lang auf der Schulter  vier Beinahe-Dreitausendern 500 m aufblickend oder 1000 m tiefblickend in das Gschlösstal  oder sehnlich vorausblickend zum Tagesziel, der St. Pöltener Hütte.